Skip to main content

Schilddrüsenkrebs Symptome

Schilddrüsenkrebs und seine Symptome

Er bleibt oft lange unerkannt und ist dadurch so gefährlich. Die Rede ist vom Schilddrüsenkrebs, das bis zu seiner Streuung in das umgebende Gewebe von den Betroffenen zumeist überhaupt nicht bemerkt wird. Die Krankheit ist eher selten und nur circa einer von dreißigtausend Menschen erkrankt an diesem bösartigen Tumor, wobei im Durchschnitt Frauen eher betroffen sind als Männer.

Die Schilddrüse

Die Schilddrüse ist eine schmetterlingsförmige Hormondrüse, die sich beim Menschen unterhalb des Kehlkopfes vor der Luftröhre befindet. Zwei Lappen der Drüse umgreifen die Luftröhre und sind mittels Bindegewebe mit dieser verbunden. Die Schilddrüse ist eine endokrine Drüse des menschlichen Körpers, die ihre produzierten Stoffe direkt (endokrin) in das Blut abgibt. Die Hauptaufgabe dieser Drüse besteht in der Speicherung und Umsetzung von Hormonen für den Energiestoffwechsel. Erkrankungen der Drüse führen oft zu einem gestörten Hormonstoffwechsel durch deren Unter- beziehungsweise Überfunktion.

Schilddrüsenkrebs

Da Schilddrüsenkrebs Symptome eher unscheinbar sind, erfolgt die Entdeckung eines unregelmäßigen Wachstums in Form eines Knotens oft eher zufällig, zum Beispiel während einer Ultraschalluntersuchung. Daraufhin empfiehlt der Arzt zumeist weitere Untersuchungen in Form einer Gewebeentnahme. In einigen Fällen handelt es sich dann um ein papilläres Schilddrüsenkarzinom, das sich bevorzugt im Lymphsystem ausbreitet. Die Heilungschancen dieses Krebses sind relativ hoch und betreffen 80 Prozent der Betroffenen.
Schilddrüsenkrebs SymptomeDas follikuläre Schilddrüsenkarzinom, der zweithäufigste Schilddrüsenkrebs breitet sich über das Blut häufig in die Lunge oder das Gehirn aus. Die Heilungschancen betragen aber auch hier in etwa 70 Prozent.
Das medulläre C-Zell Karzinom entwickelt sich, wie der Name schon sagt, in den sogenannten C-Zellen. Die Hauptaufgabe dieser Zellen ist die Produktion des Calcitonins, eines Hormons zur Regulation des Kalzium- und Phosphathaushaltes. Die Überproduktion des Hormons durch betroffene Zellen senkt den Kalziumspiegel im Blut drastisch und Betroffene leiden unter Gefühlsschwankungen und Durchfall. Die Heilungschance beträgt in etwa 60 Prozent.
Das anaplastische Schilddrüsenkarzinom ist hingegen nahezu unheilbar und betrifft oft ältere Menschen. Der Krebs wuchert schnell und aggressiv, und bevor eine Diagnose gestellt werden kann, sind schnell viele umliegende Organe betroffen. Die Schilddrüsenkrebs Symptome dieses Typus sind oft Heiserkeit und Schluckbeschwerden.

Die Ursachen einer Schilddrüsenkrebserkrankung

Tendenziell wird davon ausgegangen, dass Jodmangel der Risikofaktor Nummer eins für die Ausbildung eines Schilddrüsenkrebses ist und zunächst gutartige Knoten die größte Anzahl der Tumore in der Hormondrüse bilden. Es gibt jedoch Hinweise, dass ionisierte Strahlungen Hauptursache für die Bildung papillärer und follikulärer Schilddrüsenkarzinome sind.

Hypothyreose SymptomeSo wurde nach den großen Reaktorunfällen um die Atomkraftwerke Tschernobyl in der Ukraine und Fukushima in Japan ein erhöhtes Aufkommen dieser beiden Krebstypen festgestellt. Gleiches gilt für Bewohner der beiden durch Atomwaffen getroffenen Städte Nagasaki und Hiroshima während des zweiten Weltkrieges, deren Bewohner signifikant häufiger unter diesem Krebs leiden. Bedenkt man weiter den Einsatz von angereicherter uranhaltiger Munition in etlichen Kriegen selbst in Europa, wird dieses Szenario zum Schrecken. Für das C-Zellen Karzinom ist hingegen ein Gendefekt im RET-Gen auf Chromosom 11 verantwortlich und ein erhöhtes Risiko durch eine Erkrankung ist von Kindheit an gegeben. Die Mutation kann ebenfalls zu einem kongenitalen Megakolon, einem angeborenen Defekt des Dickdarms sowie dem Undine-Syndrom, einem Defekt der Atmungskontrolle sowie Nierenagenesie und einer Fehlbildung der Niere führen. Die Ursachen eines anaplastischen Schilddrüsenkarzinoms sind hingegen bis heute noch unbekannt.

Schilddrüsenkrebs Symptome

Schilddrüsenkrebs Symptome sind breit gefächert und zunächst nicht eindeutig genug und schwer zuordenbar. Schaut man sich Schilddrüsenkrebs Symptome wie anhaltende Heiserkeit oder Schluckbeschwerden an, könnte man es zunächst auch nur für einen Infekt halten. Diese beiden Schilddrüsenkrebs Symptome sind Folge des Drucks des Tumors auf die Speiseröhre oder Nervenbahnen des Kehlkopfes die zu Lähmungen der Stimmlippen führen können. Ein weiteres dieser Schilddrüsenkrebs Symptome sind Atembeschwerden, verursacht durch den Druck der Krebszellen auf die Luftröhre.

Hinweis: Ihr Arzt nutzt und beobachtet eine Vielzahl unterschiedlicher Merkmale, um Indizien für die Erkennung von Schilddrüsen-Problemen zu finden. Nutzen Sie daher regelmäßig Check-Ups um Schilddrüsenkrebs Symptome frühzeitig zu erkennen.

Spezifische Schilddrüsenkrebs Symptome

Spezifische Schilddrüsenkrebs Symptome sind geschwollene Lymphknoten vor allem beim papillären Schilddrüsenkarzinom. Des Weiteren können anhand der Messung von Blutwerten sowie des Calcitoninspiegels mögliche Rückschlüsse auf eine Schilddrüsenüberfunktion geschlossen werden und diese Methoden fließen ebenfalls als mögliche Schilddrüsenkrebs Symptome in eine Auswertung mit ein.

Abschließend sei jedoch angemerkt, dass alle genannten Schilddrüsenkrebs Symptome ebenso im Zusammenhang mit anderen Krankheiten auftreten und somit keine medizinisch relevanten Schilddrüsenkrebs Symptome darstellen. Letztendlich ist die wirksamste Methode einer Früherkennung dieses Krebses eine Krebsvorsorgeuntersuchung im Sinne von Ultraschalluntersuchungen.

Die Vermeidung von Schilddrüsenkrebs

Die wirksamste Methode zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung und Behandlung jeder Krebsform ist die Früherkennung und somit sollte im mittleren Alter unbedingt damit begonnen werden. Krebs ist eine Form von unkontrollierter Zellteilung, die mit zunehmendem Alter der Zelle und des genetischen Materials fehlerbehaftet ist. Es sollte somit so früh wie möglich damit begonnen werden, seinen Körper von äußeren, wie auch inneren Mutagenen so gut es geht zu schützen. Das heißt, äußere Faktoren wie Strahlen sind Stress belasten die Zellen und führen zu Mutationen im Erbmaterial.

Speziell zur Vorsorge eines Schilddrüsenkrebses ist es wichtig, einen möglichen Jodmangel im Körper vorzubeugen, indem man jodiertes Salz mit seiner Nahrung zu sich nimmt, da in Nahrungsmitteln kaum Jod enthalten ist. Sollte man Schilddrüsenkrebs Symptome wie geschwollene Lymphknoten bei sich feststellen, ist es notwendig zum Arzt zu gehen, auch wenn man Angst vor einer möglichen schlechten Diagnose haben sollte. Etwas zu tun, ist immer noch besser, als gar nichts zu tun.


Ähnliche Beiträge